Zweifel und Ängste – “Warnsignal” oder Beiwerk Deiner Entwicklung?
Es gibt im Leben keine absolute Sicherheit. Ist uns etwas wichtig (= Wert), kann uns das „anziehen“ und motivieren. Aber auch Angst machen – Angst davor, es zu verlieren, es nicht zu schaffen. Auf unserem Weg (hin zu unseren Zielen) stoßen wir auch an unsere eigenen Grenzen und riskieren auch etwas. Dann sind Ängste und Zweifel völlig normal und menschlich. Wenn wir unsere bisherige Comfortzone verlassen, bewegt sich einiges in uns: alte Gefühle, Überzeugungen, Gedanken und Ängste werden aktiviert – ein ganz normaler Bestandteil von Entwicklung. Zweifel, Ängste und Befürchtungen können sogar als hilfreiche „Warnsignale“ aufzeigen, wo es auf dem Weg zum Ziel noch etwas zu “erledigen” gibt. Das gilt es natürlich zu prüfen.

Auch wenn Ängste und Zweifel zum Leben dazugehören, unternehmen wir Menschen viele Anstrengungen, um sie nicht zu spüren. Das liegt in unserer menschlichen Natur: niemand von uns möchte sich freiwillig „schlecht“ fühlen, oder? Dann trainieren wir aber eben auch den Umgang mit diesen Empfindungen und Gedanken nicht. Auf unserem Weg zum Ziel begegnet uns dann ein Hindernis oder Zweifel und schwupps – wir fallen hilflos in die Erstarrung. Total gelähmt stecken wir fest, kommen nicht weiter. Kommt Dir das bekannt vor?

Lähmung durch Ängste und Zweifel – was tun?
Ich glaube ganz fest daran, dass wir alle es von Herzen verdient haben, glücklich zu sein.
In den letzten 6 Jahren durfte ich mit so vielen Menschen darüber sprechen, dass ich es schon gar nicht mehr zählen kann. Dabei durfte ich viel darüber lernen, was uns vom Frei- und Glücklichsein abhält. Und die Lähmung durch Zweifel und Ängste gehören auf jeden Fall dazu!
Es wäre hilfreich, wenn wir Ängste und Zweifel da sein lassen könnten, ohne dass wir uns davon lähmen oder von unserem Ziel abbringen lassen, oder?

Umgang mit Zweifeln und Ängsten gelassener meistern
Deswegen habe ich für Dich ein Komplettpaket zusammengestellt, das Dir helfen soll, mit Zweifeln und Ängsten souveräner und gelassener umzugehen. Auf einem „Spickzettel“ habe ich 7 Schritte zusammengetragen, die Du umsetzen kannst. Mit einer geführten Achtsamkeitsübung (Audio) kannst Du konkret einen gelasseneren Umgang mit Zweifeln und Ängsten erwerben, diese dauerhaft als wirkungsvolle Technik kultivieren und immer wieder einsetzen. Oben drauf gibt es noch ein zusammenfassendes Begleitvideo.
Ich habe dieses Paket auf Basis meiner langjährigen Erfahrung erstellt und möchte es Dir nun als Geschenk zum Launch meiner Webseite zur Verfügung stellen. Ich kann guten Gewissens sagen, dass das Ergebnis sich sehen lassen kann.:-)

Sei liebe- und verständnisvoll mit Dir selbst
Sei nicht zu hart zu Dir selbst, wenn Du mal festhängst! Versuche, liebevoll mit Dir selbst zu sein, denn: Es wird Dir trotz aller Übung vermutlich nicht immer gelingen, im Angesicht von Zweifeln und Ängsten total cool zu bleiben. Willkommen im Club! 😉 Das ist auch gar nicht mein Ziel. Diese 7 Schritte sollen Dir helfen, gelassener zu bleiben, Dein Ziel im Auge zu behalten und aus der Lähmung herauszutreten. Sie sollen Dich ent- und nicht zusätzlich belasten ;-)-

Ich wünsche Dir mehr Gelassenheit und freue mich über Rückmeldungen und Erfahrungen!

Bis ganz bald,
Kristina 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
Menü